Witzenhausen auf dem Weg ins 3. Reich



Datum:  
20.02.2018


Beginn:  
19:30 Uhr


Ort:  
Haus St. Hildegard, Walburger Straße 47


Kurzbeschreibung:  
Vortrag von Matthias Roeper Witzenhausen auf dem Weg ins 3. Reich: Die wenig "goldenen" 20er Jahre


Veranstalter:  
Geschichtsverein Witzenhausen






Witzenhausen hatte - und machte es sich - viele Jahre lang mit der Aufarbeitung der NS - Diktatur ziemlich einfach: Schuld an allem lokalen Unrecht der Nationalsozialisten waren eigentlich ja die Kolonialschüler und die DKS zudem Gründungsort und Brutstätte der Witzenhäuser NSDAP.

Für die historische Überlieferung einer Stadt wie Witzenhausen - und damit natürlich auch für ihr Selbstverständnis - ist es sicher angenehmer, wenn für Entstehung, Siegeszug und Verbrechen des lokalen NS - Systems vor allem auswärtige "Sündenböcke" verantwortlich gemacht werden können: "Wir in unserer Stadt haben das ja alles eigentlich nicht gewollt, das waren die Kolonialschüler und wir mussten ja.."
Allerdings hat diese Behauptung relativ wenig mit den tatsächlichen historischen Ereignissen zu tun, die in diesem Vortrag beleuchtet werden sollen.

Dabei spielt zwar schon die DKS in verschiedener Hinsicht eine Rolle, gleichzeitig geht der Blick aber auch in Richtung Witzenhäuser Bürgertum, das in großen Teilen ideologisch für den Nationalsozialismus anfällig war und diesen nur auf ihr bisheriges Weltverständnis aufzusetzen brauchte.




Kategorie(n) dieses Termins:
Diskussion / Vortrag

Diskussion / Vortrag



Der Inhalt dieser Seite kann von einer berechtigten Person geändert werden.

Loginname:
Passwort:


Alle Texte/Inhalte/Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.
Übertragen der Daten in andere Verzeichnisse (elektronische oder gedruckte) ist untersagt.

Der Veranstaltungskalender ist ein Service von: www.witzenhausen.eu
Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben!



Website Programmierung & Design: www.kommune-aktiv.de.